Neu: http://ost.bghk.dhubw.de 

Betreuungen Gegenseitige Hilfe und Kultur (BGHK)

Arbeitsgemeinschaft der Humanisten Baden-Württemberg, K.d.ö.R.

 

  • Beratung Betreuungsbedürftiger

  • Übernahme gesetzlicher und ehrenamtlicher Betreuungen

  • Hilfe zur Erstellung von Betreuungs- und Patientenverfügungen

  • Organisation Gegenseitiger Hilfe zu

Gesundheit, Altenhilfe, Sozialem und bürgerschaftlichem Engagement

Förderung von Kunst, Kultur, Erziehung, Bildung, Wissenschaft

Hilfeleistungen zur Wahrnehmung kultureller Bedürfnisse und weltlicher Feierkultur

 

BGHK-Geschäftsstelle:

Hellensteinstr. 3
D-89518 Heidenheim
Tel.: 07321-42849
Fax: 07321-42892
eMail: bghk-hdh@t-online.de

 

 

Betreuungen Gegenseitige Hilfe und Kultur (BGHK) ist eine Arbeitsgemeinschaft der Humanisten Baden-Württemberg, Körperschaft des öffentlichen Rechts, wurde im Jahr 2012 gegründet und erstreckt seine Tätigkeit hauptsächlich auf Ostwürttemberg.

Die UNO-Generalversammlung verabschiedet am 16. Dezember 1966 den Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights, ICESCR), worin betont wird, dass alle Menschen das fundamentale Recht auf die Sicherung ihrer sozialen Mindeststandards und auf Befriedigung ihrer kulturellen Bedürfnisse haben.

Der Zweck der Arbeitsgemeinschaft ist es, Beratungen von Betreuungsbedürftigen, zu Fragen von Betreuungen,  Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, Wissenschaft, sowie bürgerschaftliches Engagement und nachhaltiges Gemeinwesen zu entwickeln und zu fördern. Hierfür nehmen wir Mitteln und Spenden entgegen für die ideelle und finanzielle Förderung, Organisation und regionale Umsetzung von gegenseitiger Hilfe zur Selbsthilfe, Beratung bei Betreuungsbedürftigkeit und Bereitstellung von Hilfen zur Befriedigung kultureller Bedürfnisse.

Der Arbeitsgemeinschaft können sich Menschen anschließen, die nichtreligiös und konfessionsfrei sind und sich tätiger Humanität verpflichtet fühlen. Die o.g. gegenseitige Hilfe zur Selbsthilfe erfolgt hingegen ohne Ansehen der religiösen, weltanschaulichen oder politischen Überzeugung der Hilfesuchenden, wie wir generell für Toleranz und die volle Verwirklichung der Gewissens‑, Glaubens‑ und Weltanschauungsfreiheit, für die Gleichstellung der Frauen, die Rechte der Benachteiligten, der Kinder und Jugendlichen, der Kranken, Alten und der Minderheiten eintreten. Wir wenden uns entschieden gegen alle Diskriminierungen von Menschen mit so genanntem „Migrationshintergrund“, gegen Diskriminierungen wegen des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung, wegen der körperlichen oder geistigen Verfassung.

Förderungen und finanzielle Hilfen müssen in jedem Einzelfall beantragt und geprüft werden. Der Vorstand entscheidet über die Vergabe in jedem Fall im Rahmen seiner Möglichkeiten und der gemeinnützigen Ziele und berichtet darüber im Rahmen seines Rechenschaftsberichtes.

Die Arbeitsgemeinschaft ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mitgliedsbeiträge oder Spenden werden in freiwilliger Höhe entgegengenommen.

Der Vorstand entscheidet er über die Förderungswürdigkeit beantragter Leistungen. Aus den Leistungen ergeben sich keine Ansprüche auf Wiederholungen.

 

Betreuungen Gegenseitige Hilfe und Kultur (BGHK) AG von DHBW K.d.ö.R.

Erster Vorsitzender und Geschäftsführer: Heiner Jestrabek

 

 

Bankverbindung:

Kreissparkasse Heidenheim
 IBAN: DE20632500300022076995

BIC: SOLADES1HDH

(Spenden sind steuerlich absetzbar)

...............................Ausschneiden, ankreuzen und einsenden.............................

  • Ich wünsche weitere Informationen

  • Ich wünsche eine Mitgliedschaft / möchte einen regelmäßigen Förderbeitrag entrichten

  • Ich benötige Beratung zu:

  • Erstellung von Betreuungs- und Patientenverfügungen

  • Organisation Gegenseitiger Hilfe zu ..............

    • Gesundheit, Altenhilfe, Sozialem und bürgerschaftlichem Engagement

    • Förderung von Kunst, Kultur, Erziehung, Bildung, Wissenschaft

    • Hilfeleistungen zur Wahrnehmung kultureller Bedürfnisse und weltlicher Feierkultur

  • Ich wünsche mir ein unverbindliches Gespräch und Beratung

 

Absender:.....................................................................................................................................

Heiner Jestrabeks Homepage

Senden Sie uns Ihr eMail

 

zurück zum Anfang